Startseite

Aktuelles
Mannschaft
Gerätehaus
Technik
Geschichte
Dienstplan
Jugendfeuerwehr
Counter

 

Freiwillige Feuerwehr Reifland

 

April 2016

 

*** Lehrgang Absturzsicherung ***

 

Kameraden der FF Lippersdorf und FF Reifland beim Lehrgang Absturzsicherung. Hier die praktische Ausbildung  am Schornstein des Baumarktes Weniger in Eppendorf. Ausbilder ist ein Kamerad der BF Dresden, welcher Ausbilder bei der Höhenrettung war.

(Text u. Bilder Thomas Böhme FF Lippersdorf)

 

 

*** Pockau-Lengefelder Ortswehren rücken näher zusammen ***

Gerd Uhlmann ist zum Chef der neuen Stadtwehr und der rund 200 Einsatzkräfte gewählt worden. Sie sollen künftig gegenüber dem Rathaus mit einer Stimme sprechen.

Artikel von Freie Presse

Mario Steinert, Thomas Böhme und Gerd Uhlmann ( v. l. ) bilden die Leitung der Stadtwehr

Foto: Jan Görner

Vor mehr als zwei Jahren haben sich Pockau und Lengefeld vereinigt - nun folgen die acht Ortswehren. Sie wollen die Zusammenarbeit verbessern, dafür wurde eine neue Stadtwehrleitung gewählt. Gerd Uhlmann setzte sich mit großer Mehrheit durch.Sein erster Stellvertreter ist Thomas Böhme, Chef der Lippersdorfer Wehr, sein zweiter Mario Steinert, Wehrleiter in Lengefeld. Uhlmann selbst war zuletzt bei der Wernsdorfer Ortwehr der erste Ansprechpartner."Es ist längst an der Zeit", sagte Gerd Uhlmann, der den Schritt zur Stadtwehr auch schon früher gegangen wäre. Jedoch habe es seitens der Verwaltung lange keine derartigen Ambitionen gegeben. Der Bereich der Feuerwehr ist im Rathaus beim Ordnungsamt angesiedelt. Mit seiner Kritik zielt der 54-Jährige vor allem auf Bürgermeister Heiko Friedemann (CDU) ab, der im Augenblick krankheitsbedingt von Amtsverweser Ingolf Wappler vertreten wird. Friedemann habe Entscheidungen vor sich hergeschoben, findet Uhlmann klare Worte. Laut Gerd Uhlmann wird es die Ortswehren weiter geben. Sie sollen jedoch nun ein Stück näher zusammenrücken. Dies soll mithilfe der neuen Stadtwehrleitung gelingen. Denn sie wird künftig die Interessen der Wehren gegenüber der Stadtverwaltung vertreten. Beispiel Technik: So gibt es teils größeren Investitionsbedarf. "In Görsdorf wird dringend ein Mannschaftstransportwagen gebraucht. Dort fahren Feuerwehrmänner mit ihren privaten Wagen zum Einsatz. Das kann nicht sein und muss sich ändern", sagt Uhlmann. Die Wehren seien aber insgesamt recht gut aufgestellt. Nur hier und da müssten in den nächsten Jahren Fahrzeuge, Technik und Ausrüstung ersetzt werden. Gerd Uhlmann bringt viel Erfahrung für seine neuen Aufgaben mit. Er war 18 Jahre lang als Wehrleiter in Wernsdorf tätig. Dieses Amt hat er im Dezember vorigen Jahres an seinen Nachfolger Lars Löffler abgegeben. Somit hat er für seine Tätigkeit des Stadtwehrleiters genügend Zeit. Unter Einsatzbedingungen habe sich die Einigkeit der acht Ortswehren bereits mehrfach gezeigt, wie Uhlmann selbst erlebte. Als Beispiel dafür nannte er die Fluteinsätze. Derzeit werden die Pockau-Lengefelder von insgesamt rund 200 aktiven Einsatzkräften geschützt.

Von Georg Müller und Jan Görner erschienen am 13.04.2016

© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG

 

 

März 2016

*** Wohnungsbrand ***

Am Freitag, den 25.03.2016 wurden wir um 20.05 Uhr zu einem Wohnungsbrand auf dem Lengefelder Markt alarmiert. Bereits auf der Anfahrt wurden wir über die Leitstelle informiert das es sich um eien Fehlalarm handelt und wir den Einsatz abbrechen konnten.

Einsatzkräfte: 8

Fahrzeuge: TSFW, MTW, STA

 

 

*** Wasserförderung Talsperre Saidenbach ***

Am 10.03.2016 führten wir einen Dienst über die Wasserförderung von der Staumauer bis zum Betriebshof der Staumeisterei Saidenbach durch. Dabei galt es einen Höhenunterschied von 24m und eine Wegstrecke von 280m zu überwinden.

 

 

    

 

   

 

 

 

*** Jahreshauptversammlung ***

Am 4. März 2016 fand unsere Jahreshauptversammlung statt. Nach dem Jahresbericht 2015 und dem Grußwort der Gäste fanden noch Beförderungen, Neuaufnahmen und Auszeichnungen für treue Dienste statt.

 

        

Neuaufnahme von Melissa Koch, Florian Uhlig und Johann Weißgerber in den aktiven Feuerwehrdienst

 

 

Beförderung der  Kam. Christoph Kahle und Kam. Patrik Findeisen zum Hauptfeuerwehrmann

 

Auszeichnung für 10 Jahre treue Dienste des Kam. Christoph Kahle

 

Januar 2016

*** Verstärkung der Einsatzkräfte ***

 

Seit Beginn des neuen Jahres konnten wir gleich zwei Kameraden und eine Kameradin aus der Jugendfeuerwehr in den aktiven Feuerwehrdienst übernehmen somit besteht die Mannschaftsstärke aus 15  Einsatzkräften.

 

*** Verbrennung der Weihnachtsbäume ***

 

Am Samstag, den 16.01.2016 fand unser traditionelles Weihnachtsbaumverbrennen statt. Ab 16.00 Uhr fanden sich zahlreiche Besucher mit Ihrem Baum auf dem Festplatz an der Talsperre ein, um bei Glühwein, Bratwurst und anderen Köstlichkeiten einen gemütlichen Abend zu verbringen.

 

 

   

 

 

 

 
Einsätze
Medienarchiv
Gästebuch
Kontakt
Links
Alarmierung
Termine
Spiele
Aktuell vom:

23.04.2016